Installation ‘Steampunk‘ aus dampfgebogenem Holz auf der Tallinner Architekturbiennale

Die Tallinner Architekturbiennale (TAB) findet vom 11. bis 15. September 2019 in Tallinn, Estland statt. Mittels Gebrauch der Thermory-Holzprodukte und analoger Werkzeuge, ergänzt durch die Präzision einer Mixed-Reality-Umgebung, entsteht im Herzen von  Tallinn eine experimentelle Holzinstallation namens Steampunk.

Thermory freut sich, bekannt geben zu können, dass das Siegerprojekt Steampunk die Holzelemente von Thermory beinhalten wird. Es wird ein adaptives Konstruktions- und Fertigungssystem untersucht, das großen Schwankungen des Materialverhaltens und der Fertigungsgenauigkeit standhält und das ungenaue Zwischenspiel belegt, das weder rein analog noch rein automatisiert ist. Steampunk  erforscht evolutive Wege, für die Anwendungen und Traditionen des Handwerks.

„Wir freuen uns, dass wir die Möglichkeit haben, mit dem größten Architektur- und Stadtplanungsfestival der Region zusammenzuarbeiten, das die Architekturkultur fördert. Bei Thermory sind wir bestrebt, innovative Lösungen zu entwickeln, die die städtische Umwelt, in der wir leben, verbessern und den Menschen in ihren Heimen, Büros und öffentlichen Räumen hochwertiges Echtholz näher bringen. Diese experimentelle Installation ist für uns eine großartige Darstellung davon“, sagte Chief Marketing Officer Andres Kangur.

Die Installation wird  in der lebendigen Fußgängerzone gegenüber dem Museum für estnische Architektur errichtet  und  während der Eröffnungswoche des TAB 2019 am 11. September 2019 für die Öffentlichkeit zugänglich sein.
Die Struktur bleibt bis zur nächsten Ausgabe der Veranstaltung im Jahr 2021 bestehen.

Autoren von Steampunk:  Gwyllim Jahn, Cameron Newnham (Fologram, AU), Soomeen Hahm Design (UK), Igor Pantic (UK).

Die Tallinner Architekturbiennale TAB ist ein internationales Architektur- und Städtebaufestival mit einem vielfältigen Programm zur Förderung der Architekturkultur. TAB fördert Synergien zwischen estnischen und ausländischen Architekten sowie zwischen Architekten und der Öffentlichkeit durch Kontakte und Gedankenaustausch.

Das Kernprogramm des  TAB besteht aus fünf Hauptveranstaltungen: Kuratorische Ausstellung, Symposium und Visionswettbewerb (kuratiert von TAB-Chefkurator Dr. Yael Reisner), ein Ausstellungs- und Installationsprogramm der internationalen Architekturschulen. Darüber hinaus wird das Programm von einem vielfältigen Satellitenprogramm begleitet, das aus Ausstellungen, Installationen, Architekturfilmprojektionen und anderen Veranstaltungen in der ganzen Stadt zugänglich sein wird.

Weitere Informationen zur Installation finden Sie auf der Webseite der Architekturbiennale von Tallinn.

Lesen Sie mehr über Thermory und folgen Sie uns auf Facebook, Instagram undLinkedIn.