Häufig gestellte Fragen Archive - Thermory

Häufig gestellte Fragen

  • Thermisch modifiziertes Holz
  • Fassaden
  • Terrassen

Was sind Dielen und Verkleidungen mit Nut und Feder?

Nut und Feder bedeutet, dass die Verbindungen nicht auf Balken aufliegen müssen, was den Verschnitt, die Arbeitskosten und die Verlegezeit drastisch reduziert.

Was genau ist eine thermische Modifizierung?

Die thermische Modifizierung ist ein ungiftiges Behandlungsverfahren, das zur Verbesserung der Materialeigenschaften des Holzes, einschließlich seiner Dimensions- und biologischen Beständigkeit, eingesetzt wird. Bei diesem Verfahren werden nur Wärme und Dampf verwendet, keine Chemikalien.


Die thermische Modifizierung ist ein wissenschaftlicher Prozess, der die Eigenschaften, die Chemie, die Struktur und die Leistung des Holzes auf zellulärer Ebene verändert.

Wie unterscheidet sich thermisch modifiziertes Holz von ofengetrocknetem Holz?

Ofengetrocknetes Holz ist kein thermisch modifiziertes Holz. Es wird in einem Ofen bis auf einen bestimmten Feuchtigkeitsgehalt getrocknet, um es für seine endgültige Verwendung besser geeignet zu machen. Die Ofentrocknung verändert anders als die thermische Modifizierung nicht die Zellstruktur des Holzes, sondern nur den Feuchtigkeitsgehalt.


Die thermische Modifizierung ist ein wissenschaftlicher Prozess, der die Eigenschaften, die Chemie, die Struktur und die Leistung des Holzes auf zellulärer Ebene verändert. Thermisch modifizierte Hölzer werden auf kontrollierte Weise bei viel höheren Temperaturen als ofengetrocknete Hölzer erhitzt.

Ist thermisch modifiziertes Holz feuerbeständig?

Die Brandklassen der Holzprodukte von Thermory sind in den Leistungserklärungen angegeben.


Durch spezielle Behandlungen können höhere Feuerwiderstandsklassen erreicht werden. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen, da die Anforderungen für jedes Land unterschiedlich sein können. 

Verbleicht thermisch modifiziertes Holz oder kann ich die Farbe bewahren?

Ja, wie alle Holzprodukte verblasst es, wenn es unbehandelt bleibt. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf seine Fäulnisbeständigkeit oder Stabilität.


Behandeln Sie das Holz mit Kriechöl (keine Versiegelung) mit Farbe, sodass die UV-Strahlen der Sonne reflektiert werden und die Holzfarbe somit länger hält, oder lassen Sie es auf natürliche Weise zu einem schönen Silbergrau altern.


Der Alterungsprozess erfolgt in der Regel innerhalb von 6 Monaten. Denken Sie daran, dass Holz ein natürliches Material ist und die Farbveränderungen daher ungleichmäßig sein können. Jede Diele altert auf ihre eigene Weise, und auch die verschiedenen Seiten der Gebäudefassade altern je nach Sonneneinstrahlung und Regen unterschiedlich.

Warum vergraut thermisch modifiziertes Holz mit der Zeit?

Wenn Holz ultraviolettem Licht ausgesetzt wird, baut sich seine natürliche Farbe allmählich ab. Das Holz beginnt schließlich, zu verblassen und zu vergrauen. Dies ist bei allen Holzarten üblich. Thermisch modifiziertes Holz scheint schneller zu vergrauen, da die natürlichen Gerbstoffe des Holzes während des thermischen Modifizierungsprozesses extrahiert werden.