Thermory und Ha Serv fusionieren zum weltweit größten Hersteller von thermisch modifizierten Holz- und Saunamaterialien.

Durch den Zusammenschluss von Thermory, dem führenden Hersteller von thermisch modifiziertem Holz, und Ha Serv, Europas größtem Hersteller von Saunamaterialien und Fertigsaunen, entstand ein Weltmarktführer in diesen Segmenten.

Die vielfältigen Produktionskapazitäten des fusionierten Unternehmens bieten eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Vorteile der globalen Trends zu nutzen.

Die Verwendung von Kunststoff, chemisch behandeltem Holz und anderen umweltschädlichen Produkten steht bei Architekten und Bauherren zunehmend unter Druck. Thermory ist der größte Hersteller von thermisch modifiziertem, umweltfreundlichem Hartholz der Welt. Die Produkte richten sich an den expandierenden Markt für thermisches Holz mit einem großen Potenzial für das Erreichen eines höheren Marktanteils für Terrassen- und Fassadenverkleidungen von 4 bis 5 Milliarden Euro. Der Umsatz des fusionierten Unternehmens liegt bis zum Ende des Jahres bei 70 Millionen Euro.

Der Gründer von Thermory Meelis Kajandu und der größte Aktionär und Gründungspartner des fusionierten Unternehmens, Kaido Veske, sah die Vorteile der Fusion schon seit Jahren. „Zwei ebenso erfolgreiche Holzproduzenten, die einst Konkurrenten waren, arbeiten nun auf ein gemeinsames Ziel hin. Es war schwierig, einen Namen zu wählen, unter dem wir weitermachen konnten, und wir mussten externe Ratschläge einholen.“

Die schlagkräftigen Vertriebsteams von Thermory und Ha Serv haben dazu geführt, dass die thermisch modifizierten Holz- und Saunaprodukte weltweit ausgebaut wurden. „Wir waren seit über 20 Jahren Konkurrenten. Gemeinsam können wir größer und schneller an die Entwicklung unserer verschiedenen Geschäftsfelder denken“ fügte Meelis Kajandu hinzu.

Das fusionierte Unternehmen verfügt über zwei Produktionsstätten in Estland und einer in Finnland. Das Unternehmen verfügt auch über Sägewerke in Estland und Weißrussland, sowie eine Tochtergesellschaft in den USA. Thermory beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter.

Der Vorstand von Thermory wird weiterhin aus zwei Mitgliedern bestehen: Johann Sulling und Marko Kevvai. Laut Johann Sulling bietet die Fusion hervorragende Möglichkeiten für langfristiges Wachstum durch die Erweiterung der Produkt- und Marktvielfalt. „Jeder gewinnt! 1+1 ergibt in unserem Fall mehr als 2“ sagte Johann Sulling. Marko Kevvai, zweites Vorstandsmitglied von Thermory, fügte hinzu: “Wir sind zum Schluss gekommen, dass es besser ist, zusammen unseren Weg zu gehen, um schneller und weiter voranzukommen.“

Wer ist wer?

Thermory:

– größter Hersteller von thermisch modifiziertem Laubholz der Welt.
– Export in mehr als 50 Länder weltweit
– der Umsatz 2017 betrug 33,7 Millionen Euro
– Fokus auf thermisch modifizierte Terrassendielen und Verkleidungen

Ha Serv:

– einer der führenden europäischen Hersteller von Saunamaterialien, Fertigsaunen und thermisch modifiziertem Holz
– Export in 34 Länder
– der Umsatz 2017 betrug 30,6 Millionen Euro
– Fokus auf Saunamaterialien und Fertigsaunen

Größter Aktionär der fusionierten Gesellschaft wird der Livonia Partners Investment Fund sein. Livonia Partners ist ein führender Investmentfonds im Baltikum mit den estnischen Partnern Rain Lõhmus und Kaido Veske. Zweitgrößter Aktionär wird der Gründer und Visionär Meelis Kajandu von Thermory sein. Ein wichtiger Aktionär von Thermory ist seit fast 10 Jahren auch der Unternehmer Jüri Mõis. Alle bisherigen Investoren werden auch weiterhin Aktionäre der fusionierten Gesellschaft sein.

Die Rechtsberater der Fusion war die Anwaltskanzleien Eversheds Sutherland Ots & Co and Sorainen. Die Transaktion wurde von den PriceWaterhouseCoopers Beratern und Deloitte Advisory begleitet. Der Transaktionspreis wurde im gegenseitigen Einvernehmen den Parteien vorbehalten.

Weitere Informationen
Kaido Veske, Livonia Partners (Unternehmensfusion)
+372 52 02 088 /